Bürgermeister ist neuer Obmann der Wasserverbände Wörthersee Ost und Glanfurt

Klagenfurt ist Teil der Wasserverbände Wörthersee Ost und Glanfurt, beide Verbände haben ihre Obmänner neu gewählt: Bürgermeister Christian Scheider übernimmt den Vorsitz.

Bürgermeister Christian Scheider mit den Altbürgermeistern Franz Felsberger (links) und Valentin A. Happe (rechts). Foto: StadtKommunikation

Diese Woche fand die konstituierende Mitgliederversammlung beider Wasserverbände im Rathaus statt. Im Zuge der Versammlung hat der neue Obmann, Bürgermeister Christian Scheider, zwei langjährige Mitglieder verabschiedet: Altbürgermeister Valentin A. Happe (Marktgemeinde Schiefling) war 30 Jahre im Wasserverband Wörthersee Ost tätig. „Altbürgermeister Valentin A. Happe schätze ich besonders sehr, da das Jahrzehnte lange Vertrauen der Bevölkerung als Bürgermeister seine Arbeit geehrt hat und es heute alles andere als alltäglich ist. So lange Zeit mit voller Rückendeckung für die Interessen der Bevölkerung einzutreten ist eine besondere Eigenschaft und Stärke“, so Bürgermeister Christian Scheider. Des Weiteren wurde Altbürgermeister Franz Felsberger (Marktgemeinde Ebenthal) verabschiedet, er hatte den Vorsitz des Wasserverbandes Glanfurt in Vertretung der früheren Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz bis zur Neuwahl des Obmanns inne. Beide Verbände haben die Beschlüsse einstimmig gefasst. „Es ist Ausdruck der guten Zusammenarbeit, dass alle Beschlüsse einstimmig gefallen sind“, ergänzt Scheider. Der Wasserverband Wörthersee-Ost, zuständig für die Kläranlage und die Abwasserentsorgung, zählt 12 Mitgliedsgemeinden. Der Wasserverband Glanfurt setzt den Fokus auf den Hochwasserschutz und zählt 8 Mitgliedergemeinden.