Die Schule geht wieder los!

Und wieder beginnt ein neues Schuljahr. Rund 1.000 Erstklässler und Vorschulkinder starten in einen neuen Lebensabschnitt. Das Bildungsreferat der Stadt Klagenfurt hat einige Maßnahmen für ein modernes Bildungsangebot gesetzt.

Bildungsreferent Vizebürgermeister Mag. Philipp Liesnig wünscht allen Klagenfurter Schulkindern einen tollen Start. Foto: Büro Vzbgm. Liesnig

894 Taferlklassler und 142 Vorschulkinder starten ab Montag, 11. September, in einen neuen Alltag.

„Der Übergang vom Kindergarten in die Schule ist ein aufregendes Ereignis für die ganze Familie. Ich wünsche allen Taferlklasslern einen tollen ersten Schultag und in weitere Folge eine schöne Schulzeit und viele besondere Momente.“

Vizebürgermeister Mag. Philipp Liesnig

 

Das Bildungsreferat der Stadt Klagenfurt hat sich auf das neue Schuljahr sehr gut vorbereitet und einige wichtige Maßnahmen gesetzt:

  • Mit Schulbeginn wurde der „Breakfast Club“ ausgeweitet. Das Frühstücksangebot für Schülerinnen und Schüler, die zuhause keine Möglichkeit dazu haben, wurde auf 13 Schulen ausgeweitet.
  • Die Digitalisierungsoffensive schreitet auch im kommenden Schuljahr voran: Es entstanden an allen Volksschulen Arbeitsplätze für Lehrerinnen und Lehrer, W-LAN-Verbindungen wurden eingerichtet, die Konferenzzimmer sind mit weiteren Computern bzw. Laptops ausgestattet worden. Ebenfalls wurden neue interaktive Whiteboards für die Klassen angeschafft.
  • Das Angebot der GTS, der Ganztagesschule, wird weiterhin gut angenommen – ab Montag gibt es 16 weitere GTS-Gruppen.
  • Die VS Hörtendorf wurde generalsaniert – die Schülerinnen und Schüler starten das Schuljahr im neuen Gebäude.

„Wir haben große Investitionen getätigt, um für unseren Nachwuchs eine moderne Infrastruktur zu schaffen, damit einem erfolgreichen Schuljahr nichts im Weg steht“, so Liesnig abschließend.