Es weihnachtet: Der Christbaum ist da

Seit heute kündigt sich in der Klagenfurter Innenstadt die Weihnachtszeit an. Der Christbaum für den Neuen Platz wurde heute, Freitag, frühmorgens von der Abteilung Stadtgarten und der Berufsfeuerwehr aufgestellt. Nun geht es an das weihnachtliche Schmücken des Baumes.

Bis zur Eröffnung des Christkindlmarktes am 18. November wird der Baum noch festlich geschmückt. Foto: StadtKommunikation/Wiedergut

Bis zur Eröffnung des Christkindlmarktes am 18. November wird der Baum noch festlich geschmückt. Foto: StadtKommunikation/Wiedergut

Der Christbaum, welcher heuer vom Friedhof St. Peter kommt, läutet ganz traditionell die vorweihnachtliche Zeit in Klagenfurt ein. Seit heute, Freitagmorgen, steht die 16 Meter hohe und ca. 35 Jahre alte Nordmanntanne im Zentrum der Stadt auf dem Neuen Platz. Die Tanne wurde im Sinne der Nachhaltigkeit aus dem Friedhof St. Peter entfernt, da diese aufgrund ihrer Größe keinen Platz mehr hatte. Mit vereinten Kräften schlägerten und lieferten Mitarbeiter der Abteilung Stadtgarten und der Berufsfeuerwehr mit Spezialfahrzeugen den Christbaum in den Stadtkern.

„Der Christbaum heißt die Vorweihnachtszeit in Klagenfurt willkommen. Ich möchte mich bei allen involvierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Stadtgartenamtes und der Berufsfeuerwehr bedanken. Es freut mich, dass sie sich Jahr für Jahr engagieren und mithelfen diese Tradition aufrechtzuerhalten.“
Bürgermeister Christian Scheider

Noch ist die Nordmanntanne ungeschmückt. Ehe es ans Dekorieren geht, muss sich der Baum aushängen, unregelmäßige Äste gekappt und von der Abteilung Stadtgarten neu angebohrt werden. Bei der Eröffnung des Klagenfurter Christkindlmarktes am 18. November wird der Christbaum in vollem Glanz erstrahlen.