Großer Andrang zum "Tag der offenen Tür"

Trotz Pandemie versucht die Landeshauptstadt viele Veranstaltungen für die Bevölkerung möglich zu machen. Am Samstag konnte erstmals seit drei Jahren wieder der "Tag der offenen Tür" im Rathaus geboten werden. Der Andrang übertraf alle Erwartungen.

Sowohl am Neuen Platz als auch im Rathaus gab es ein tolles Programm. Foto: StadtKommunikation/Bauer

Sowohl am Neuen Platz als auch im Rathaus gab es ein tolles Programm. Foto: StadtKommunikation/Bauer

Als Auftakt zum „Tag der offenen Tür“ gab es ein Platzkonzert der Stadtkapelle Klagenfurt – mit Musik marschierte man von den City Arkaden durch die Fußgängerzone zum Neuen Platz.

Dort gab jede Menge Stationen für die Besucher: Die Berufsfeuerwehr präsentierte ihre Drehleiter, das Stadtpolizeikommando zeigte ihr Einsatzautos und die Abteilung Entsorgung präsentierte ihr umfassendes technisches Knowhow.

Auch im Rathaus gab es eine Menge in den Abteilungen zu erleben: So konnte man sich etwa für die Titelseite der Stadtzeitung fotografieren lassen oder das "Goldene Buch" besichtigen, indem sich bereits viele bekannte Persönlichkeiten (wie Papst Johannes Paul II. oder Udo Jürgens) verewigt haben. Auch das Kinderprogramm erfreute sich großer Beliebheit bei den kleinen Besuchern.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!