Klagenfurts Sicherheit im Fokus

Die Zusammenarbeit zwischen der Stadtpolizei und dem Magistrat wird weiter intensiviert.

Oberstleutnant Markus Tilli (Stadtpolizeikommando Klagenfurt) und Bürgermeister Christian Scheider trafen sich im Rathaus zu einem Arbeitsgespräch.

Im Rahmen einer gemeinsamen Besprechung mit Oberstleutnant Markus Tilli vom Stadtpolizeikommando Klagenfurt hat Bürgermeister Christian Scheider sich Dienstagabend ein umfassendes Bild von der aktuellen Sicherheitslage in Klagenfurt gemacht.

„Wir bekommen immer wieder Anrufe wegen Corona-Übertretungen, Parkplatzrennen, Lärmbelästigungen im Zuge von angeblichen Partys im öffentlichen Bereich und Meldungen mit Sicherheitsbedenken der Bevölkerung. Daher war es mir wichtig, aus erster Hand zu hören, wie die Lage in Klagenfurt in diesem Bereich ist, ob und wo es Handlungsbedarf gibt“, so Scheider.

„Als Bürgermeister fühle ich mich verpflichtet, die Sicherheit der Klagenfurterinnen und Klagenfurter aber auch deren Sicherheitsempfinden im Auge zu haben. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Stadt Klagenfurt und der Exekutive, die in der Landeshauptstadt ausgezeichnete Arbeit leistet, werde ich daher weiter forcieren und eine engmaschige Kommunikation sicherstellen“, betont Scheider, der eine positive Bilanz zum Gespräch mit Oberstleutnant Markus Tilli zieht.