Militärische Allerseelenfeier am Friedhof Annabichl

Am Donnerstag wurde am Friedhof Annabichl bei der militärischen Allerseelenfeier den Gefallenen beider Weltkriege, den Opfer für die Freiheit Österreichs und der im Dienst sowie in friedenserhaltenden Einsätzen verunglückten Soldaten gedacht.

Vizebürgermeister Mag. Philipp Liesnig, Kärntens  Militärkommandant Brigadier Mag. Philipp Eder, Bürgermeister Christian  Scheider und Militärseelsorger Militärdekan Mag. P. Anselm Kassin. Foto: StadtKommunikation/Hude

Vizebürgermeister Mag. Philipp Liesnig, Kärntens Militärkommandant Brigadier Mag. Philipp Eder, Bürgermeister Christian Scheider und Militärseelsorger Militärdekan Mag. P. Anselm Kassin. Foto: StadtKommunikation/Hude

Donnerstagmorgen fanden sich Vertreter der Stadt- und Landespolitik sowie zahlreiche Militärangehörige am Friedhof Annabichl ein, um bei der Allerseelenfeier den gefallenen Soldaten zu gedenken. Neben Bürgermeister Christian Scheider und Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser waren auch Vizebürgermeister Mag. Philipp Liesnig sowie Brigadier Mag. Philipp Eder, der neue Militärkommandant von Kärnten, bei der Zeremonie anwesend.

„Seit Jahrzehnten besuche ich die Allerseelenfeier am Friedhof Annabichl. Hier wird allen Verstobenen gedacht, speziell den Soldaten, die in den Weltkriegen ihr Leben lassen mussten. Gleichzeitig ist die Feierlichkeit auch Gegenwart und Zukunft. Wir leben wieder in einer Welt voller Bedrohungen. In der Ukraine, in Israel und in vielen anderen Teilen der Welt herrschen kriegerische Auseinandersetzungen – unschuldige Menschen aller Generationen sterben. Krieg bedeutet immer unschuldige Opfer, unendliches Leid und große Verzweiflung. Wir alle sind in der Verantwortung, kriegerische Auseinandersetzungen zu verhindern. Es ist wichtig, mit den Nachbarn gemeinsam an einer guten und friedlichen Zukunft zu arbeiten.“
Bürgermeister Christian Scheider

Der Gedenkgottesdienst wurde durch den katholischen Militärseelsorger Militärdekan Mag. P. Anselm Kassin OSB und dem evangelischen Militärseelsorger Militärdekan Mag. Johannes Hülser durchgeführt. Einmal mehr wurde bei den Reden darauf hingewiesen, wie wichtig der Erhalt des Friedens, besonders in Zeiten der Unsicherheit, ist.