Musik-Universität zieht in Schulgebäude der Stadt

Ab dem Wintersemester 2022/23 bezieht die Gustav-Mahler-Privatuniversität freie Räume in der ehemaligen städtischen „Musikvolksschule“ in der Lidmanskygasse. Der Grundsatzbeschluss fiel in der aktuellen Sitzung des Klagenfurter Stadtsenates

LH Dr. Peter Kaiser, Mag. Roland Streiner mit Bildungsreferent Vzbgm.  Mag. Philipp Liesnig, Vzbgm. Prof. Mag. Alois Dolinar, Kulturreferent StR. Mag.  Franz Petritz und StR. Max Habenicht

Die Gustav-Mahler-Privatuniversität für Musik genießt über die Grenzen des Landes hinaus einen ausgezeichneten Ruf. Studierende aus 17 Nationen besuchen die Hochschule, die in den Bereichen Bildung, Kultur – und mit zahlreichen Konzerten, Kongressen, Tagungen und Workshops auch touristisch wertvolle Akzente setzt. Für Lehrveranstaltungen in den Bereichen Musiktheorie, Pädagogik, Wissenschaft und Forschung benötigt die Gustav-Mahler-Privatuniversität dringend zusätzliche Räumlichkeiten.

Die Stadt Klagenfurt stellt diese ab Beginn des nächsten Wintersemesters (September 2022) in den leerstehenden Räumen der ehemaligen städtischen Musikvolksschule in der Lidmanskygasse 22 bei freier Miete zur Verfügung. Die Betriebskosten werden von der Privatuniversität getragen. Insgesamt handelt es sich um je 230 Quadratmeter im 1. und 2. Obergeschoß für die nächsten 10 Jahre. In der aktuellen Sitzung des Stadtsenates wurde der Grundsatzbeschluss gefasst – die auf 10 Jahre ausgerichtete Fördervereinbarung soll in der nächsten Sitzung des Gemeinderates fallen.

Die Bewerbungsfrist für das Studienjahr 2022/23 läuft ab sofort bis einschließlich 19. April. – http://gmpu.ac.at