Närrisches Treiben im Konzerthaus

Nach zweijähriger Corona-Pause konnte der mittlerweile 59. Kindermaskenball der Stadt Klagenfurt Sonntagnachmittag endlich wieder über die Bühne gehen. Zauberer, Clowns und Live-Bands sorgten für die richtige Stimmung bei Jung und Alt.

Beim Kinderfasching im Konzerthaus herrschte traditionell ein närrisches Treiben.

Beim Kinderfasching im Konzerthaus herrschte traditionell ein närrisches Treiben. Bild: StadtKommunikation/Hude

Wo tanzen Polizisten mit Feen zur Live-Musik von der „Beach Band“ und der „Prime Time Band“? Natürlich beim 59. Kindermaskenball der Stadt Klagenfurt! Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause gaben Sonntagnachmittag zahlreiche junge Faschingsnarren im Konzerthaus wieder den Ton an. Auch Bürgermeister Christian Scheider schaute als „Hausherr“ vorbei und überzeugte sich von der ausgelassenen Stimmung beim Kinderfasching.

Für jede Menge Spaß und Unterhaltung sorgten Zauberer Martin Haderer sowie Schauspieler Christian Krall mit seinem neuen Song „Buchstabensuppe“ und einem lustigen Überraschungsgast. Das Team von „Funtastico“ bastelte Ballon-Tiere und zur Stärkung gab es für jedes Kind Gratis-Krapfen.