Neues Maskottchen auf Benediktinermarkt

Der Babyelefant hat einen würdigen Nachfolger bekommen: „Benedikt - der Maskenbär“ wird ab sofort in den Dienst der Klagenfurter Marktverwaltung gestellt. Stadtrat Markus Geiger begrüßte den „neuen Mitarbeiter“ am Benediktinermarkt.

Benedikt wird von Christoph Fleck (Marktverwaltung) und Stadtrat Markus Geiger empfangen.

Nach der Verschärfung der Covid-Maßnahmen durch die Bundesregierung reagiert auch die Klagenfurter Marktverwaltung unter Stadtrat Markus Geiger auf die FFP2-Maskenpflicht und den vergrößerten Sicherheitsabstand.

Die Marktstände werden - wie bereits im Vorjahr - neuerlich entzerrt. Zusätzlich finden sich neue Hinweisschilder auf den Klagenfurter Märkten: Gut sichtbar weist „Benedikt - der Maskenbär“ auf die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske hin und geht dabei mit gutem Vorbild voran.

„Damit können die Marktbesucher und -beschicker weiterhin gemeinsam dazu beitragen, dass die Klagenfurter Märkte für alle sicher und geöffnet bleiben“, so Marktreferent Stadtrat Markus Geiger.

In Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Marktverwaltung, der Polizei und des Ordnungsamtes werden die Rahmenbedingungen für einen reibungslosen Marktbetrieb geschaffen.