Preisverleihung Ideenwettberwerb "City4U"

Etliche junge Bürgerinnen und Bürger haben beim Jugendwettbewerb „City4U“ ihre Ideen und Konzepte für Klagenfurt eingereicht. Von 65 Teilnehmern wurden 10 Ideen mit Preisen ausgestattet. Die Verleihung fand im Lebensraum Bahnhofstraße statt.

Stadträtin Mag. Corinna Smrecnik (zweite von rechts) mit den Sponsoren und Gewinnern des Jugendwettbewerbes „City4U“, darunter auch Sabine Huber (vorne rechts), die den 1. Platz gewonnen hat.    Foto: StadtKommunikation / Wajand

Stadträtin Mag. Corinna Smrecnik (zweite von rechts) mit den Sponsoren und Gewinnern des Jugendwettbewerbes „City4U“, darunter auch Sabine Huber (vorne rechts), die den 1. Platz gewonnen hat. Foto: StadtKommunikation / Wajand

Wie sieht Klagenfurts Zukunft aus? Wie kann die Stadt noch toleranter, nachhaltiger und weltoffener werden? Welche coolen Locations wünscht sich die Jugend? Welche Events fehlen? … diese und viele weitere Fragen standen beim heurigen Jugendwettbewerb „City4U“ im Fokus. Nach der Bewertung durch eine Fachjury (Vertreter der Stadt Klagenfurt, Wirtschaft und Wissenschaft) wurden die besten Konzepte prämiert.

Folgende 10 Gewinnerideen wurden ermittelt (inkl. Angabe der jeweiligen Preise und Sponsoren):

  1. Jugendrat Klagenfurt (Preis: zwei VIP Tickets als Antenne-Special Guest in der Yellow Lounge bei einem Sommerkonzert nach Wahl in Moosburg, Antenne Kärnten)
  2. Klagenfurt - die fahrrad- und fußgehfreundliche Stadt (ein iPhone 13 Mini, Jugendreferat Stadt Klagenfurt)
  3. Kreuzbergl und Zillhöhe attraktiver gestalten (City-Zehner Klagenfurt im Wert von 300 Euro, CAR LOVERS Klagenfurt)
  4. Repair-Cafés (ein HUAWEI MatePad mit 64 GB LTE, pmi Software u. Datenkommunikations-GmbH)
  5. Offene Bücherschränke / stadtBIBLIOTHEK (eine Nintendo Switch, Jugendreferat Stadt Klagenfurt)
  6. "EU Jugend-Digitalbildungs- und Gestaltungswerkstatt" (150 Euro Schmuck-Gutschein, Schmuckgeschäft Habenicht)
  7. Themenspielplätze in jedem Stadtteil von Klagenfurt (eine Nintendo Switch Light, Jugendreferat Stadt Klagenfurt)
  8. Ausstellungsraum für junge Künstler (Gutschein über 100 Euro für die Jump World One in Klagenfurt, Werbeagentur BIGBANG)
  9. Mobilität von Jugendlichen erhöhen (drei Jahreskarten für die Kärntner Messen Klagenfurt, Kärntner Messen Klagenfurt)
  10. Trailcenter 9020 (Gutschein über 100 Euro für ein VHS Kurs nach Wahl, Die Kärntner Volkshochschulen)

Jugendreferentin Stadträtin Mag. Corinna Smrecnik zeigte sich begeistert von den vielen Ideen und Konzepten für Klagenfurt:

„Wir freuen uns über die sehr gute Beteiligung. Ziel ist es nun, einige der eingereichten Ideen umzusetzen. Ich möchte mich bei allen IdeengeberInnen für die kreativen Beiträge und Aktivitäten bedanken. Mit den 65 eingereichten Vorschlägen haben wir einen großen Ideen-Schatz erhalten. Ein besonderes Dankeschön gilt natürlich auch allen Sponsoren und Unterstützern.“, so Smrecnik.

Initiator der Crowdsourcing-Plattform „Ideen4Kärnten“, aus der der Jugendwettbewerb für Klagenfurter hervorging, ist Landesrat Ing. Daniel Fellner. Als Jurymitglied war auch er von den eingereichten Beiträgen begeistert:

„Es ist beeindruckend, wie kreativ die eingereichten Ideen waren und wie viele unterschiedliche Lebensbereiche der jungen Klagenfurterinnen und Klagenfurter sie betreffen. BürgerInnenbeteiligung ist für mich das Gebot der Stunde: Etliche Ideen aus den vorangegangenen Ideenwettbewerben sind bereits umgesetzt. Die IdeengeberInnen gestalten ihren Lebensraum aktiv mit und profitieren so von ihren eigenen (Verbesserungs-)Vorschlägen“, sagt Landesrat Ing. Daniel Fellner.

Zusätzlich gab es Sonderpreise für die aktivsten Community-Mitglieder:

  • 1. Platz: Goldcard VIP für ein Jahr von CAR LOVERS Klagenfurt
  • 2. Platz: eine Saison-Strandbadkarte, STW Stadtwerke Klagenfurt
  • 3. Platz: City-Zehner Klagenfurt im Wert von 300 Euro, Stadtmarketing Klagenfurt