Schönster Blumenschmuck der Stadt gekürt

Zum 64. Mal wurden im Rahmen der Veranstaltung „Klagenfurt im Blumenschmuck“ Privathäuser, Gasthöfe und Betriebe mit den prachtvollsten Blumenarrangements ausgezeichnet. Eine Fachjury hat in sechs Kategorien jeweils die besten drei Teilnehmer ermittelt.

Bürgermeister Christian Scheider, Vizebürgermeister Prof. Mag. Alois  Dolinar und Stadtrat Max Habenicht mit den Erstplatzierten von „Klagenfurt im  Blumenschmuck“ bei der Preisverleihung am Mittwochabend

Am Mittwoch wurden die Blumenenthusiasten unserer Landeshauptstadt geehrt, die im Zuge von „Klagenfurt im Blumenschmuck“ unsere Stadt um einiges bunter machten. Insgesamt 207 Teilnehmer stellten ihre grünen Daumen unter Beweis. In der Jury saßen Gärtnermeister Daniel Wornik (Vorsitzender), Gemeinderätin Lucia Kernle, Altgemeinderat Johann Zlydnyk, Markus Strutz/Tourismusverband Klagenfurt, Gärtnermeister Gottlieb Selan/ Stadtgarten Klagenfurt, Reinhard Tusch/Abteilung Bildung.

„Blumenaktivitäten gehen immer weiter, auch die Pandemie kann sie nicht aufhalten. Es ist eine Veranstaltung mit großer Tradition. Die Stadt präsentiert sich in voller Schönheit erst mit der Natur und dies wäre ohne private Blumenbotschafter nicht möglich“, bedankt sich Bürgermeister Christian Scheider.

Insgesamt wurden von der Fachjury Gewinner aus folgenden sechs Kategorien ermittelt:

Hotels & Pensionen, Gasthöfe & Schanigärten, Gewerbebetriebe
Hafenstadt Dock 01 (1. Platz), Gasthaus Hanewirt (2. Platz), Rotter GmbH und Co KG (3. Platz)

Bauernhöfe & Buschenschanken, Urlaub am Bauernhof
lisabeth Zwander (1. Platz), Sabine und Alfred Rosegger (2. Platz), Manfred Schoklitsch (3. Platz)

Rund um´s Haus - Blumenschmuck am Haus (mit Vorgarten)
Evelin Wascher (1. Platz), Snjezana Kaurinovic (2. Platz), Christine Herrnhofer (3. Platz)

Einzelfensterschmuck, Einzelbalkon & Terrasse, Dachgärten, Innenhöfe (Wohnblöcke, Mehrparteienhäuser)
Karl Niederbichler (1. Platz), Sieglinde Ragossnig (2. Platz), Ludmilla Rumpold (3. Platz)

Gemeinschaftsprojekte & Sonderobjekte (historische Innenhöfe, Dorfgemeinschaften, gemeinsame Gemüsegärten, Schrebergärten, Bildstöcke)
Katharina Laure, Elisabeth Krenz, Alfred Krenn, Elke Laure, Michael Böhm (1. Platz), Dr. Maximilian Grothaus Historischer Innenhof (2. Platz), BKS Immobilienservice Historischer Innenhof (3. Platz)

Garten als Erholungsraum (Wasser im Garten, Staudengarten, Wohlfühlecke, formale Gärten, Asiagärten, Biodiversitätsgarten usw.)
Otto Schwarzfurtner (1. Platz), Karin Knes (2. Platz), Mario Höfler (3. Platz)

„Als zuständiger Referent für den Stadtgarten bedanke ich mich für die Leistungen in der privaten Gartengestaltung! Dadurch steigen die Lebensqualität und Ansehnlichkeit unserer Stadt. Nicht nur das Gewinnen ist wichtig, sondern auch die Teilnahmen bei solchen Bewerben“, so Stadtgarten-Referent Stadtrat Max Habenicht.

Zusätzlich wurden noch mehrere Spezialpreise vergeben. Die Gewinner waren:

  • Mag.a pharm. Dr. Romana Hassler/Bären Apotheke
  • Gasthof Kalles Wölfnitzerhof
  • Mag. pharm. Michael Paulitsch/Lendorf Apotheke
  • Hotel Weidenhof
  • Karoline Weiss
  • Heide Holic, Maria Ditinger, Waltraud Reisinger, Anna-Maria Juan
  • Peter Brammer
  • Stefanie Sussitz