Stadt richtet Flächen für kostenlose Sperrmüllentsorgung ein

Von Dienstag bis Donnerstag können Bürger von 16 bis 20 Uhr bei eigens eingerichteten Sperrmüllflächen in Waidmannsdorf und Viktring Hausrat, Sperrmüll und Elektroschrott, die nach dem Hochwasser anfallen, abgegeben werden.

Für nach dem Hochwasser anfallenden Sperrmüll richtet die Stadt zwei kostenlose Abgabeflächen ein

Für nach dem Hochwasser anfallenden Sperrmüll richtet die Stadt zwei kostenlose Abgabeflächen ein. Foto: Hronek

Klagenfurt hat nach wie vor mit den Folgen des Hochwassers zu kämpfen. Die Aufräumarbeiten sind im vollen Gange.

„Um die Bevölkerung in den Hochwassergebieten etwas zu entlasten, wird die Stadt als Unterstützung zwei mobile Sperrmüllflächen in Waidmannsdorf und Viktring einrichten.“
Entsorgungsreferentin Stadträtin Sandra Wassermann, BA

Dort können Bürger Hausrat, Sperrmüll sowie Elektroschrott, welche jetzt durch die Aufräumarbeiten nach den Wassermassen anfallen, kostenlos abgeben. Vom Hochwasser verursachten Restmüll bitte vorher in Säcken abpacken.

Der Abgabeort in Waidmannsdorf befindet sich in der Zaungasse, südlich des Billa Parkplatzes auf der ehemaligen Fahrschulfläche. Der Abgabeort in Viktring wird auf dem Schotterparkplatz in der Polsterteichstraße am Ende des Kanonhofweges eingerichtet. In der Zeit von Dienstag, 8. August, bis Donnerstag, 10. August, sind städtische Mitarbeiter von 16 bis 20 Uhr vor Ort und nehmen Sperrmüll entgegen.

Zur Infoseite Starkregen & Hochwasser