Tiko lud zum Info-Tag ein

Das Tierschutzkompetenzzentrum, kurz Tiko, hat zum Tag der offenen Türe eingeladen. Viele Interessierte waren gekommen, um das Tierheim näher kennenzulernen und die Arbeit hinter den Kulissen zu sehen. Außerdem feiert der Landestierschutzverein Kärnten heuer sein 150-jähriges Bestehen.

Bürgermeister Christian Scheider und Gemeinderat Michael Gussnig erhielten von Tiko-Präsidentin Dr. Tara Geltner und Geschäftsführerin Kristina Koschier eine Führung durch das Tierheim. Foto: SK/Hude

Bürgermeister Christian Scheider und Gemeinderat Michael Gussnig erhielten von Tiko-Präsidentin Dr. Tara Geltner und Geschäftsführerin Kristina Koschier eine Führung durch das Tierheim. Foto: SK/Hude

Wer schon länger überlegt, sich einen Hund, eine Katze oder ein anderes Haustier in die Familie zu holen, war beim Tag der offenen Tür im Tiko genau richtig. Besucherinnen und Besucher erhielten ausreichend Informationen, es gab Führungen durch das Tierheim sowie ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein.

Seit vielen Jahren mit dem Tiko eng verbunden ist auch Bürgermeister Christian Scheider. Selbst ein großer Tierfreund, Hunde- und Katzenbesitzer, setzt er sich seit Jahrzehnten für das Wohl der Vierbeiner ein:

„Als Tierschutzreferent ist der Tag der offenen Türe im Tiko immer ein schönes Ereignis. Zum einen wird die wichtige Arbeit des Tiko-Teams vor den Vorhang geholt und zum anderen haben die Menschen die Möglichkeit, sich im Detail über verschiedene Haustiere zu informieren und verantwortungsvoll zu überlegen, ob sie ein Tier zu sich nehmen. Herzliche Gratulation auch dem Landestierschutzverein zum 150. Bestehen. Ihr kämpft jeden Tag für das Wohl der Tiere und gebt Ihnen eine Stimme!“
Bürgermeister Christian Scheider

Bischofsvikar Mag. Hans-Peter Premur führte an diesem Tag außerdem die traditionelle Tiersegnung durch. Vorträge zu den Themen „Klickertraining“ für Katzen, Suchhunde und Erste Hilfe für Haustiere wurden ebenfalls angeboten.