Vorweihnachtliches Alpen-Adria-Treffen und Ehrung für Görzer Gemeinderat Franco Hassek

Vertreter aus den Partnerstädten Görz und Lignano zu Kooperationsgesprächen in Klagenfurt. Im Rahmen des vorweihnachtlichen Treffens wurde der langjährige Partnerschaftsbeauftragte der Partnerstadt Görz/Gorizia, Gemeinderat a.D. Franco Hassek, mit der „Dank und Annerkennung“-Urkunde ausgezeichnet.

Bürgermeister Christian Scheider und Vizebürgermeister Prof. Mag. Alois Dolinar überreichten im Beisein von Stadtrat Luca Cagliari (Gorizia), Bürgermeisterin Laura Giorgio und Tourismusreferent Stadtrat Massimo Brini (Lignano) Dank und Anerkennung an Franco Hassek.

Bürgermeister Christian Scheider und Vizebürgermeister Prof. Mag. Alois Dolinar überreichten im Beisein von Stadtrat Luca Cagliari (Gorizia), Bürgermeisterin Laura Giorgio und Tourismusreferent Stadtrat Massimo Brini (Lignano) Dank und Anerkennung an Franco Hassek. Foto: StadtKommunikation/Hude

Das vorweihnachtliche Klagenfurt und die damit verbundenen Traditionsveranstaltungen sind im gesamten Alpen-Adria-Raum bekannt. Daher war es naheliegend, das aktuelle Alpen-Adria-Treffen mit Vertretern der Partnerstädte aus Gorizia und Lignano zeitgleich mit zwei großen Advent- und Brauchtumsveranstaltungen in Klagenfurt zusammen zu legen: Mit der Eröffnung des Klagenfurter Christkindlmarktes und dem Besuch des Krampuslaufes.

Im Rahmen der Kooperationsgespräche in den Bereichen Tourismus und Wirtschaft ließ es sich Bürgermeister Christian Scheider nicht nehmen, einem der engagiertesten Vertreter Gorizias „Dank und Ankerkennung“ auszusprechen: Gemeinderat Franco Hassek. Hassek war seit 2006 in unterschiedlichsten Bereichen für die städtepartnerschaftliche Verbindung zwischen Klagenfurt und Gorizia zuständig. Er hat nicht nur politische Abordnungen und Fachdelegationen begleitet, sondern hat zahlreiche Bürgerreisen organisiert, beim Weihnachtsprogramm „Amici della Musica“ am Neuen Platz mitgewirkt. Er hat auch die erste Kindersicherheitsolympiade in Gorizia ins Leben gerufen, sich um Kulturaustausch zwischen den Städten bemüht, Jahr für Jahr mit mehreren Mannschaften aus Italien bei den „United World Games“ in Klagenfurt mitgemacht und vieles mehr.

„Man kann gar nicht alles aufzählen, was Franco Hassek geleistet hat, um unsere Städtepartnerschaft lebendig zu halten. Wann immer der Name der Stadt Gorizia in Klagenfurt fiel, war er unmittelbar mit Franco Hassek verbunden. Ein engagierter, rühriger Mann, dem ich seitens der Stadt für seinen Einsatz um die Städtepartnerschaft herzlich danken möchte.“
Bürgermeister Christian Scheider

Hassek, der nun in den Ruhestand tritt und aus der städtepartnerschaftlichen Funktion ausscheidet, wird aber weiterhin gern gesehener Gast in Klagenfurt sein und immer wieder von sich hören lassen.

Am Alpen-Adria-Treffen in Klagenfurt nahm auch der aktuelle Referent für Städtepartnerschaften der Stadt Gorizia, Stadtrat Luca Cagliari, Bürgermeisterin Laura Giorgio aus Lignano und Lignanos Tourismusreferent Stadtrat Massimo Brini teil.

Vertreter aus den Partnerstädten Nova Gorica, Koper und der Gemeinde Brda konnten diesmal aufgrund der Kommunalwahlen in Slowenien, diese finden am jetzigen Wochenende statt, nicht dabei sein.