Zum Inhaltsbereich springen

Dachau – Deutschland

Wappen von Dachau. Auf blauem Hintergrund drei Schilder mit silbernen Sporn, rot gekrönten goldenen Löwen und blauer Schlange mit roter Zunge.

Dachau ist Kreisstadt, wirtschaftlicher nd gesellschaftlicher Mittelpunkt des Dachauer Landes. Von der bayrischen Hauptstadt München ist es nur wenige Kilometer entfernt. Dachau liegt direkt an der Amper, die südlich der Altstadt vorbei fließt. Das Stadtgebiet umfasst 134,85 km² , ca. 45.000 Bürgerinnen und Bürger leben hier. Ab Mitte des 19. bis zu den 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts war Dachau bedeutende Künstlerstadt und wurde oft in einem Atemzug mit den Worpswede und Barbizon genannt. Die Landschaftsmaler waren begeistert von der reizvollen Moor- und Sumpflandschaft und bald war Dachau renommierte Künstlerkolonie.
Untrennbar mit der Stadtgeschichte verbunden sind so bekannte Künstlernamen wie Carl Spitzweg, Max Liebermann, Lovis Corinth oder Adolf Hölzel.

Mit dem Ersten Weltkrieg verarmte die Stadt und bald kamen noch schlimmere Zeiten. 1933 errichteten die Nationalsozialisten hier das erste Konzentrationslager, heute ist es Gedenk- und Mahnstätte sowie Erinnerungsort. Die Stadt hat es sich zur Aufgabe gemacht mit aktiver Erinnerungsarbeit dem Vergessen entgegenzuwirken.
Die Städtepartnerschaft mit Klagenfurt gibt es seit 1974,  die Entfernung von Klagenfurt beträgt rund 340 km.
Internet: www.dachau.de

Blick auf das Wittelsbacher Schloss mit Schlossgarten.
Scrolle nach oben