Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen

Nof Hagalil - (vormals Nazareth-Illit) - Israel

Wappen mit Zinnen, Schwertlilie und grünen Zweigen.

Die Stadt Nazareth-Illit ist eine Neugründung rund um die historische Stadt Nazareth in Galilea. Zur Unterscheidung wurde Illit angehängt, der Stadtname bedeutete soviel wie Ober-Nazareth.

Seit 1957 wächst die neue Stadt kontinuierlich, vor allem durch den Zuzug jüdischer Einwanderer hauptsächlich aus der ehemaligen UDSSR. Heute hat Nazareth-Illit rund 55.000 Einwohner und interessante Industriebetriebe.
Die Stadt liegt 38 Kilometer vom Hafen Haifa und 24 Kilometer von Tiberias und dem See Genezareth entfernt. Schon seit der Gründung beherbergt die Stadt Einwanderer aus den verschiedensten Ländern.

Nazareth-Illit wurde bis 1974 durch einen örtlichen Rat verwaltet und erreichte dann seinen Stadtstatus.

2019 gab es einen Beschluss der Stadt den Namen in Nof HaGalil (‚Sicht auf Galiläa‘) zu ändern. Damit sollen Verwechslungen mit Nazareth vermieden werden. Bei einer Befragung der Bürger sprach sich die Mehrheit dafür aus.

1992 wurde die Städtepartnerschaft mit Klagenfurt unterzeichnet. Die beiden Partner sind rund 2.400 Kilometer von einander entfernt.
Internet: www.nof-hagalil.muni.il/

Blick auf Nazareth-Illit, Grün und Hügel
Scrolle nach oben