Märkte

Klagenfurt ist nicht nur Landeshauptstadt sondern auch landwirtschaftliche Gemeinde. Die Beziehung zu gesunden, natürlichen Produkten ist sehr groß. Deutlich zu sehen auf den Klagenfurter Wochenmärkten.

An den Markttagen Donnerstag und Samstag bieten Bauern aus ganz Kärnten und aus den benachbarten Regionen Friaul (Italien) und Slowenien ihre Köstlichkeiten an. Die Marktzeiten Benediktinermarkt an den Wochenmarkttagen sind von Donnerstag und Samstag 6:00 Uhr - 12:00 Uhr.

In der Markthalle Nord sowie den Objekten Ost, Süd und West gelten folgende Markzeiten:

Öffnungszeiten - Kernzeit (Pflicht zu öffnen und zu schließen):

  • Montag bis Samstag: 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • Rahmenzeit: Möglichkeit zu öffnen und zu schließen
  • Montag bis Freitag: 05:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag: 05:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Dem starken Trend zu Bioprodukten wird mit einem eigenen Biomarkt Rechnung getragen. Jeden Freitag 7:00 Uhr - 13:00 Uhr bieten in der Lidmanskygasse  (südlich des Benediktinermarktes) Biobauern und Biobäurinnen  vom Obst bis zum Fleisch Produkte aus rein biologischer Landwirtschaft an.

Für die Bevölkerung in den Stadtteilen Waidmannsdorf und Viktring gibt es eigene Wochenmärkte.
Jeden Mittwoch und Samstag kann man an der Kreuzung Kanaltalerstraße/Baumbachplatz direkt bei den Bauern einkaufen.

Marktzeit: 6:00 Uhr - 12:00 Uhr.

Zur gleichen Zeit gibt es jeden Freitag am Viktringer Platz den Wochenmarkt.

 

Während des gesamten Jahres finden neben den Wochenmärkten weitere Märkte mit verschiedenen Schwerpunkten, je nach Jahreszeit, statt:

Er ist der älteste und größte Krämermarkt Kärntens, es gibt ihn schon seit 1304. Gewidmet ist er der Heiligen Ursula, deshalb findet der Markt jeweils an einem Oktoberwochenende rund um den Tag der Heiligen Ursula am Klagenfurter Messegelände statt. Über 300 Marktstandler aus Österreich, dem angrenzenden EU-Raum und sogar aus China, Peru und Indien bieten ihre Waren an und jedes Jahr werden es mehr.
Am Ursulamarkt gibt es alle Dinge, die man sonst nur mehr schwer bekommt: Emailtöpfe, Kittelschürzen, Holzspielsachen, Schuhe in allen Formen und Farben, Geschirr, Hüte, Tücher, Unterwäsche und vieles mehr. Der Hit für Groß und Klein: die Schau der Kleintierzüchter.

Der Ursulamarkt findet jedes Jahr von Samstag bis einschließlich Montag nach dem Ursulatag (21. Oktober) statt. (Hinweis: Wenn der Ursulatag auf einen Samstag, Sonntag oder Montag fällt, findet der Markt an diesen drei Tagen statt!)

Jeden ersten Donnerstag im Monat von April bis September von 8:00 bis 16:00 Uhr auf dem Neuen Platz.

Allerheiligenmarkt:  Vom 27.10 bis einschließlich 2.11. von 7.00 bis 19.00 Uhr bei allen Stadtteilfriedhöfen.

Firmungsmarkt: An jeweiligen Firmungstagen gemäß Aushang der Katholischen Kirche von 7.00 bis 14.00 Uhr vor der Domkirche.

17 Tage vor dem Karsamstag, beginnend mit Donnerstag. Rahmenzeit von 9:00 bis 20:00 Uhr, am Karsamstag von 7:00 bis 16:00 Uhr. Kernzeiten sind von 9:00 bis 17:00 Uhr, am Karsamstag von 9:00 bis 13:00 Uhr. 

Am Neuen Platz, von Samstag in der KW 46 bis einschließlich 24. Dezember (Rahmenzeit: 9:00 bis 23:00 Uhr, Kernzeiten von 10:00 bis 12:00 Uhr, am 24. Dezember von 9:00 bis 14:00 Uhr)

Auf dem Messegelände Klagenfurt, vom 14. bis 24. Dezember von 8:00 bis 19:00 Uhr (am 24. Dezember bis 14 Uhr)

Am Neuen Platz, von 27. bis 31. Dezember, Rahmenzeit von 9:00 bis 22:00 Uhr, Kernzeiten von 10:00 bis 19:00 Uhr, am 31. Dezember von 9:00 bis 24 Uhr)