Gesunde Ernährung

Im Klagenfurter Gesundheitsamt wird besonderer Wert darauf gelegt, das Bewusstsein für "gesunde Ernährung" bereits ab dem Kindesalter zu fördern. Mit unterschiedlichen Projekten wie z. B. "Die gesunde Jause” oder die Auszeichnung "Gesunde Küche" wird darauf geachtet, dass den Kindern das gesunde Essen schmackhaft gemacht wird.

In den Küchen von Kindergärten werden die Speisen nach den Richtlinien einer "Gesunden Küche" zubereitet. Und die Kinder merken es: gesundes, ausgewogenes Essen schmeckt köstlich!

Weitere Tätigkeiten:

  • Vortragstätigkeit bei Elternabenden in Kindergarten und Schule
  • Einzelberatungen für übergewichtige Kinder und Jugendliche in Begleitung ihrer Eltern durchgeführt.

    Zertifikat für Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen

    In Seminaren und Workshops gibt es wertvolle Tipps zur ausgewogenen Ernährung. Erfüllt ein Betrieb die Qualitätskriterien, wird die Auszeichnung offiziell verliehen. Es gilt zwei Jahre, Kontrollen gibt es regelmäßig, das Zertifikat ist kostenlos und soll zeigen, dass den Einrichtungen die Gesundheit ihrer Kunden am Herzen liegt.  

    Begleitet werden die Seminare von Diätologin Dr.in Jutta Hafner-Sorger von der Abteilung Gesundheit, Jugend und Familie.

    Ziele:

    • Die Schülerinnen und Schüler erhalten in der Schule eine eigene Wassertrinkflasche.
    • Die Kinder brauchen keine Getränke in die Schule mitzubringen.
    • In der Schule trinken alle Kinder natürliches Klagenfurter Trinkwasser.
    • Wasserexperten der Stadtwerke Klagenfurt halten interaktive Vorträge zum Thema Trinkwasserversorgung in Klagenfurt.
    • Generierung von Verständnis für die Trinkwasserversorgung in Klagenfurt.

    Dauer: Einstieg ist jederzeit möglich

    Methoden: Workshop und schulinterne Weiterbildung für Lehrkräfte

    Eine positive Grundeinstellung zum eigenen Körper und das Wissen über präventive Maßnahmen zur Gesunderhaltung unterstützen Kinder dabei, selbstbestimmt Verantwortung für ihren Körper und ihr Wohlbefinden zu übernehmen. Präventive Maßnahmen betreffen beispielsweise eine grundsätzliche Stärkung der Persönlichkeit, Gespräche zur Aufklärung oder Information über Krankheiten oder Risiken und gesundheitsfördernde Verhaltensweisen im Alltag.

    Um diesem Ziel, nämlich der Steigerung der physischen und psychosozialen Gesundheit von Kindern, näherzukommen, wurde das Gütesiegel „Gesunder Kindergarten“ ins Leben gerufen.  Die Institution Kindergarten wird dadurch  motiviert, präventive Aktivitäten zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit im Kindergarten umzusetzen. Die Angebote sind für Eltern kostenlos.

    In drei Modulen wird mit den Kindern die Wichtigkeit und Bedeutung der einzelnen Lebensmittel für den Körper erarbeitet. Sie werden sich der Bedeutung einer abwechslungsreichen Lebensmittelauswahl bewusst und unterscheiden zwischen nährstoffreichen und nährstoffarmen Lebensmitteln.

    Ergänzend dazu gibt es eine selbst zubereitete Jause zur Verkostung.

    Ein eigens für das Projekt gestaltetes Ernährungsheft steht als Arbeitsmaterial zur Verfügung und wird am Ende des Projektes den Kindern mit nach Hause gegeben.
    Die Information der Eltern erfolgt über einen Elternbrief.

    Dr. Jutta Hafner-Sorger

    Prävention, Diätologin

    Amtsgebäude Bahnhofstraße

    Bahnhofstraße 35
    9010 Klagenfurt am Wörthersee